S O U L B I R D - Karin Abriel

Raus aus dem Schmerz. Für ein Leben im Einklang mit Deiner Seele. LEICHTIGKEIT * KLARHEIT * FREUDE

Diese 3 Körpersymptome können der Wegweiser zu einem noch erfüllteren Leben sein.

17.09.2023 20 min

Zusammenfassung & Show Notes

Dein Körper ist ein wunderbarer Spiegel vieler Themen, die Du mit Dir trägst. Er versucht Dich oft über verschiedenste Symptome darauf hinzuweisen, dass Du nicht im Fluss bist. Dass da etwas an die Oberfläche kommen will.
Je bewusster wir hinschauen, desto erfüllter kann unser Leben sein.
In dieser Folge lasse ich Dich als ehemalige Körperarbeiterin teilhaben an meinen Erfahrungen und gebe Dir einen kleinen Einblick in die wunderbare und ganzheitliche Welt der TCM.

Zu meinem liebevollen E-Book (inkl. ausführlichem YIN/ YANG Test) kommst Du hier:


---

Schreibe mir gerne, wie Dir diese Folge gefallen hat an info@karinabriel.com
und wenn er Dir gefällt, abonniere  meinen "S O U L B I R D"  Podcast unter: https://podcast.karinabriel.com/

Zu meiner kostenfreien TELEGRAM GRUPPE "BE PIONEER" findest Du alle Infos, sowie die Möglichkeit beizutreten, hier:
https://karinabriel.com/telegram-gruppe

***

Trag Dich gerne auch zum Newsletter ein und erhalte KOSTENLOS meine 3 - teilige Videoserie
SO STOPPST DU DEIN GEDANKENKARUSSELL unter:
https://karinabriel.com/stoppe-dein-gedankenkarussell

Meine WEBSEITE und mehr über mich sowie die Möglichkeit, mit mir zu arbeiten unter
www.karinabriel.com

Instagram:
https://www.instagram.com/karin_abriel_soulbird/
LinkedIn:
https://www.linkedin.com/in/karin-abriel

Transkript

Dein Körper ist ein wunderbarer Wegweiser und vor allem ein Spiegel vieler Themen, denen du im Außen begegnest. Diese heutige Podcastfolge widme ich dir und deinem Körper als ehemalige Körperarbeiterin. Denn vor allem in letzter Zeit begleite ich viele Frauen mit sehr ähnlichen körperlichen Herausforderungen, die ich auch von mir selber unglaublich gut kenne. Und viele dieser körperlichen Symptome zeigen, dass es etwas gibt, das im Leben noch auf dich wartet, das dein Potenzial noch nicht zur Gänze gelebt wird. Und wenn wir auf diese Körpersymbole Symptome achten, wenn sie. Wenn wir sie uns bewusst machen, dann können sie unglaublich wegweisend für unser Leben sein. Mein Name ist Karin Abriel und ich begleite außergewöhnliche, hochsensible Frauen dabei, ihre beste Version zu leben. Music. Ganz wichtig ist mir vor der heutigen Folge zu sagen, dass das, was ich dir heute ans Herz lege und an die Hand gebe, keinesfalls eine medizinische Beratung ersetzen, keinesfalls einen möglichen Arztbesuch ersetzen. Das, was ich dir heute, was ich heute mit Dir teile, ist das komplexe Wissen der ganzheitlichen, traditionellen chinesischen Medizin und auch Erfahrungen. Erfahrungen, die ich selbst machen durfte und Erfahrungen in der Begleitung vieler Frauen in den letzten Jahren. Ja, wahrscheinlich kennst du es gut, diese Fragen, die immer mal wieder da sind und die dein Gedankenkarussell immer wieder aufs Neue befeuern. Ich kann mir vorstellen, dass du das auch kennst, Diese immer wiederkehrende Frage nach Wer bin ich? Was will durch mich noch ins Leben kommen? Ich spüre, da ist noch so viel, aber ich weiß nicht genau, wie es den Weg hierher ins Leben, in die tatsächliche Realität bekommen soll. Vielleicht weißt du auch gar nicht, was es ist. Du spürst einfach, dass da etwas in dir drinnen ist. Gerade wie hochsensible Frauen spüren da oft so viel. Und das habe ich dir ja auch in meinen anderen Folgen, wo es ums Potenzial ging und wie wir es schaffen, das, was in uns angelegt ist, tatsächlich in die Realität holen. Und heute geht es darum, welche Körpersymptome, welche körperlichen Herausforderungen, welche körperlichen Auffälligkeiten wir ganz bewusst wahrnehmen dürfen. Denn die zeigen uns, dass wir da noch. Ich sage es immer so, dass wir da noch feststecken, dass da noch nicht nichts im Fluss ist, was im Fluss sein soll. Dass wir jede Menge an Potenzial, an Kreativität, an Themen, die durch uns sich zeigen wollen, noch zurückhalten, warum auch immer. Ja, es gibt ja meine. Podcastfolgen, die von den Glaubenssätzen handeln, die wir so oft, vor allem, wenn wir von Beginn an dieses Gefühl des Andersseins hatten, mit uns herumtragen, die da natürlich sich auch körperlich manifestiert haben. Und ich möchte dir ein paar dieser Symptomatiken, die ich selbst auch nur allzu gut kenne. Ans ans Herz legen oder an die Hand geben, die dich einfach dazu einladen, dir das noch einmal ganz genau ins Bewusstsein zu holen, ob und wie du dich da wiedererkennst. Und das allererste Symptom oder die allererste? Der allererste Impuls hängt mit einem großartigen Organ zusammen, das die wunderbare Fähigkeit hat, sich immer wieder selbst zu regenerieren und das uns deutlicher als alles andere, gerade uns Frauen. Zumeist zeigt das ja, dass wir in meinen Worten feststecken, dass da etwas sich einen Weg bahnen möchte, aber dass wir sozusagen da in der Stagnation sind. Und dieses Organ ist unsere Leber, unsere Leber, die einen ganz, ganz großen Anteil daran hat, wie reibungslos unser Zyklus funktioniert und die einen ganz großen Anteil auch daran hat, wie sehr wir uns erlauben zu wachsen. Denn im Kreislauf der fünf Elemente, mit denen die TCM. Vieles erklärt und die in der TCM sehr wichtig sind, steht die Leber gemeinsam mit der Gallenblase für das Holzelement. Die Jahreszeit des Holzelementes ist der Frühling und die Energie, die dem Holzelement zugeordnet wird, sind Kreativität, kreativer Ausdruck, Wachstum und Entfaltung. Und jetzt verstehst du wahrscheinlich auch schon, warum die Leber gerade dann ganz wichtig wird, wenn wir genau dieses Gedankenkreisen sehr gut kennen. Was will durch mich noch ins Leben kommen? Ich weiß, da ist noch etwas, das ich dem ich Ausdruck verleihen möchte. Und unsere Leber Energie zeigt sich in vielen unterschiedlichen Facetten bei uns Frauen aber vorrangig innerhalb unseres monatlichen Zyklus. Denn die Leber ist das Organ, das gerade in der zweiten Zyklushälfte dafür zuständig ist, das Blut bereitzustellen, das Blut zu speichern. Und wenn wir eine sehr angespannte Leber haben und du siehst schon, das Thema der Anspannung ist auch ein Thema des Holzelementes, Denn unsere Sehnen und unsere Bänder, genauso wie die, flexible und mögliche Bewegung der Muskulatur werden dem Holzelement zugeordnet. Und wenn wir jetzt eine sehr angespannte Leber haben, weil wir eben dazu neigen, dass wir ständig in Gedankenkreisen sind, dass wir ständig das Gefühl haben, wir kommen nicht von der Stelle, wir treten irgendwie immer am gleichen Platz dann. Macht sich das natürlich auch innerhalb unseres Monatszyklus bemerkbar. Die Leber ist jenes Organ, das dafür zuständig ist, dass wir uns vor dem Einsetzen der Regelblutung oft sehr angespannt, sehr, ja bis hin zu aggressiv fühlen. Dass wir starke Emotionen haben, dass wir einfach das Gefühl haben, da steckt so viel in uns. Und sobald das Blut dann fließt, ist es für viele von uns auch schon wieder vorbei. Aber es hat mir mal eine sehr weise Frau gesagt In der zweiten Zyklushälfte zeigen sich deine ureigenen Themen Themen, die du sonst vielleicht innerhalb des restlichen Zyklus gut auf die Seite schieben kannst. Themen, die du vielleicht nicht immer beachtest, aber in der zweiten Zyklushälfte finden die Ausdruck. Und wenn du dazu neigst, dass du das kennst, dass du von Kopfschmerzen bis hin zu ganz starken Verspannung bis hin zu Nervosität, Unruhe, Gereiztheit vor deiner Menstruation hast, dann ist das oft ein Ausdruck dafür, dass deine freie Leber Energie nicht im Fluss ist, dass deine Leber nicht fließen kann, dass sich das, was der Leber zugeordnet wird, nämlich Wachstum, Kreativität, Potenzial noch nicht hier manifestiert hat. Und das, was ich dir jetzt, dass ich jetzt und hier mit dir teile, ist der energetische Ausdruck des Organs. Das bedeutet nicht, dass mit dem Organ deiner Leber etwas nicht in Ordnung ist oder dass irgendwelche gesundheitlichen Herausforderungen damit verbunden sind. Das, was ich mit dir teile, ist der energetische Aspekt, denn gerade auch in der TCM wird jedem Organ ein energetischer Aspekt zugeordnet. Körperlich gesehen speichert die Leber das Blut. Da ist es mit der westlichen Medizin ziemlich d'accord und stellt das Blut sozusagen dann auch bereit um, für die Menstruationsblutung. Energetisch gesehen ist die Leber ein ganz, ganz großer Antreiber, denn in der Leber sitzen Emotionen wie Wut auch und Aggression. Und genau dieses Thema der Aggression, also das Wort Aggression, bedeutet ja im Grunde genommen voranschreitet, vorangehen. Ich glaube, jetzt lehne ich mich weit aus dem Fenster. Aber vielleicht stimmt das sogar aus dem Lateinischen. Aggredere Ich müsste es googlen, ich weiß es gerade nicht. Und das zeigt ja auch die Richtung, das Wachstum, das nach vorne gehen und ein ganz, ein ganz simpler unter Anführungszeichen. Tipp dabei ist, Wenn du das Gefühl hast, dass das auf dich zutrifft, dass du vor allem vor der Regelblutung immer in diesem Gefühl, dass es in mir steckt, etwas Ich komme nicht in die Gänge, es kommt nicht in Fluss bist. Dann sucht er eine Ausdrucksform, eine Bewegung, die nach vorne geht. Für mich ist es so, dass mir gerade in diesen Zeiten Yoga oft nicht so wirklich geholfen hat. Denn Yoga geht für mich zumindest sehr stark nach innen. Und das, was ich in diesen Phasen brauche, ist die Vorwärtsbewegung. Und deshalb lege ich dir alle Bewegungen sehr ans Herz, die nach vorne gehen. Sanft ist Joggen, Walken oder auch Spazierengehen, Radfahren, Fahren, was auch immer du für dich wählst, um diese Bewegung nach vorne zu bringen, um deine Leber, um die Energie dabei zu unterstützen, sich zu entfalten. So, und jetzt komme ich schon zum Zweiten Aspekt, der sich körperlich bei sehr vielen von uns gerade hochsensiblen Frauen zeigt. Und der hat mit einer Essenz zu tun. Und wenn ich von der Essenz spreche, dann meine ich deine Atmung. Beobachte dich einmal, wie unterschiedlich deine Atmung und deine Ausatmung möglicherweise sind. Vielleicht kennst du es auch, dass du vor allem in herausfordernden Situationen dazu neigst, deinen Atem anzuhalten. Wir sind dafür gemacht, möglichst viel aufzunehmen und so unser Hormonsystem und unsere. Unser Gehirn ist darauf ausgelegt war zu nehmen. Die Herausforderung besteht für uns hochsensible Frauen vor allem darin, alles wieder loszulassen, was uns nicht dienlich ist alles wieder loszulassen, was Körper und Geist nur unnötig belastet. Und wenn du dich beobachtest, dann geht es dir vielleicht so wie vielen von uns, dass deine Einatmung doch um einiges länger ist als deine Ausatmung. Denn das können wir ganz, ganz perfekt, dass wir alles aufnehmen. Aber mit dem Loslassen und dem wieder gehen Lassen von nicht Brauchbarem, nicht dieNlichem tun wir uns schwer. Und das ist dann der Grund, warum wir auch oftmals feststecken, weil wir einfach keinen klaren Blick mehr haben auf die Dinge, die wirklich wichtig sind. Auf die Essenz. Und deshalb gebe ich dir jetzt gleich meinen außergewöhnlichen Impuls an die Hand. Mein außergewöhnlicher Impuls für deine beste Version, und mein heutiger Impuls ist keine Technik oder Übungsanleitung, sondern ich möchte dich lediglich dazu einladen, mehrmals am Tag bewusst auf deinen Atem zu achten und darauf zu achten, wie du atmest. Denn die meisten von uns atmen falsch und atmen flach. Das, was du tun kannst, um alles, was energetisch in dir stagniert, wieder in den Fluss zu bringen, ist wirklich über deine Atmung auch gut zu steuern. Das heißt, schau einfach, wenn das mit dir in Resonanz geht, dass du länger ausatmest als ein atmest, macht es ein paar Mal ganz bewusst. Innerhalb eines Tages. Setz dich hin und schaut darauf, dass du deine Hände auf deinen Bauch legst, dass du innerhalb deines Bauchraums einatmest, dass du deinen Bauchraum mit Luft füllst. Dein Bauch geht auf wie ein Luftballon. Beim Einatmen und beim Ausatmen spürst du, wie der Bauch wieder flach wird und die Luft länger als beim Einatmen. Du kannst natürlich gerne mitzählen, wie du aus dir herausströmt. Ich spüre das ganz bewusst und spüre ganz bewusst den Effekt, den diese Atmung für dich und deinen Körper hat. Denn eine Atmung, die bewusst und über den Bauchraum passiert, löst Anspannung, lässt Gefühle länger besser verarbeiten und bringt dich generell mehr in den Fluss und in Bewegung. So, und jetzt komme ich noch zum Dritten Aspekt, den ich dir heute gerne an die Hand geben möchte. Und der hat energetisch mit dem Herzen zu tun, mit Herz und Dünndarm, mit dem Funktionskreis Herz und Dünndarm, der energetisch in der TCM dem Feuerelement zugeordnet wird. Und das Feuerelement ist dafür zuständig, dass wir in Bewegung sind, dass wir in Kommunikation gehen können, dass wir, dass wir unserem Herzen Ausdruck verleihen können. Und dazu ist es ganz, ganz wichtig, dass es uns gelingt, Wesentliches von Unwesentlichem zu trennen. Und ganz oft ist es aber so, dass wir einfach auch dadurch, dass wir eben alles aufnehmen, nicht mehr wirklich entscheiden können, was wichtig ist und was nicht wichtig ist. Du kennst wahrscheinlich Menschen, die unglaublich viel reden, die vom Hundertsten ins Tausendste, wie man so schön sagt, kommen und die fast keine Möglichkeit haben, ihren Redefluss zu stoppen. Und in der TCM sagt man, da liegt ein Ungleichgewicht im Feuerelement vor. Das ist etwas, das uns daran hindert, klar zu sein. Das ist etwas, das uns daran hindert, klare Entscheidungen treffen zu können. Denn wenn das Feuer überhand nimmt, dann verbrennt es das Holz. Das Holzelement, unsere Leber, unsere Gallenblase sind auch dafür zuständig, klare Entscheidungen zu treffen und diese umsetzen zu können. Du siehst also, wie unglaublich miteinander verwoben dieser Kreislauf der fünf Elemente in der TCM ist. Und da gehören natürlich noch viele andere Dinge dazu. Aber heute möchte ich mich wirklich nur auf diese Dinge fokussieren, die bei so vielen von uns Thema sind, die bei so vielen von uns da sind, dass wir stagnieren, dass wir immer wieder das Gedankenkarussell haben Was will durch mich noch in die Welt kommen? Wo will ich eigentlich wirklich hin? Was, was ist mir dienlich und was nicht? Und da möchte ich dich einfach dazu auffordern und einladen, dir Dinge bewusster zu machen, die dein Körper dir ohnehin zeigt. Es kann sein, dass du in deinem Feuer, in deinem, in deiner Kommunikation sehr oft das Gefühl hast, du findest die richtigen Worte nicht, dass du in deinem Feuer so oft das Gefühl hast, es wird dir alles zu viel und dein Körper brennt so richtig aus. Das ist auch so, wie es zum Beispiel auch der Begriff des Burnout so schön sagt Es ist zu viel, es ist, es brennt, es brennt aus, es brennt dich aus und du schaffst es nicht, klare. Ein klares Stopp auch auszusprechen, eine klare Entscheidung auch zu treffen. Und dann kommen alle möglichen Körpersymptome dazu, wie Nervosität, Schlafstörungen, Hitzewallungen, was auch immer sich dadurch zeigt, will einfach gesehen werden. Das ist der Grund, warum ich dir heute diese drei Aspekte, diese drei Symptomatiken besonders ans Herz lege und dich einlade, ganz bewusst hin zu spüren, ob das mit dir in Resonanz geht. Und für dich als Podcast hörerin habe ich heute auch noch ein Angebot. Und zwar gibt es etwas ganz Wunderbares aus der TCM in Verbindung mit uns hochsensiblen Frauen. Etwas, das es zu diesem Zeitpunkt so noch nicht gibt. Denn ich habe das Wissen der TCM mit dem Wissen der Hochsensibilität verbunden. Ich habe ein wundervolles eBook gestaltet, das eintauchen lässt in die Welt der TCM, aber immer in Bezug auf ich sage das gerne Lebensthemen hochsensibler Frauen, Und vor allem wenn bei dir in meiner heutigen Podcastfolge etwas in Resonanz gegangen ist, dann lade ich dich in besonderer Art und Weise ein, jetzt gleich auf den Link unter dieser Folge zu klicken, um dir mein liebevolles eBook zu sichern. Unter dem Link findest du alle genauen Informationen sowie auch ein InhaltsverZeichnis und ich bin mir sicher, dass dieses eBook ein liebevoller Wegbegleiter, eine liebevolle Wegbegleiterin für dich und deine Themen sein kann. Schreib mir gerne, wie dir die Folge gefallen hat. Erzähl mir auch gerne von Dir und geh auf jeden Fall deinen Weg erhobenen Hauptes. Alles Liebe Deine Karin.

Feedback

Dir gefällt der Podcast und Du möchtest das mal loswerden? Du hast Tipps für neue Themen oder magst über den Inhalt bestimmter Folgen diskutieren? Dann wähle im Formular die jeweilige Episode aus und schreib uns eine Nachricht. Vielen Dank für Dein Feedback!

Mit einem Klick auf "Nachricht absenden" erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Deine Daten zum Zwecke der Beantwortung Deiner Anfrage verarbeiten dürfen. Die Verarbeitung und der Versand Deiner Anfrage an uns erfolgt über den Server unseres Podcast-Hosters LetsCast.fm. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Hier kannst Du die Datenschutzerklärung & Widerrufshinweise einsehen.

★★★★★

Gefällt Dir die Show?
Bewerte sie jetzt auf Apple Podcasts